Drucken

Anleitung Tanz der Sterne Fuenfeck jap Falttech...

29.12.2011 - Anleitung Tanz der Sterne Fuenfeck jap Falttechnik

Tanz der Sterne Fuenfeck jap Falttechnik Nr.034 Nr.035

 

Tanz_der_Sterne.jpg

 

 

Es wird fast ausschließlich mit der Nähmaschine genäht, lediglich das zusammennähen der einzelnen Teile und das Quilten kann von Hand gemacht werden.

Die Stoffe sollen sich farblich ergänzen.

Innen- und Außenstoff rechts auf rechts legen.
 

Für einen Stern wird ein Quadrat von folgender Größe benötigt:

bei der großen Schablonengröße (7,5 cm Kantenlänge) 17 x 17 cm

bei der mittleren Schablonengröße (5,0 cm Kantenlänge) 13 x 13 cm

bei der kleinen Schablonengröße (2,5 cm Kantenlänge) 7 x 7 cm

Bild_1.jpg
 

(Bild 1 Innenstoff anzeichnen

Schablone auf die linke Seite des Stoffes auflegen und mit einem Markierstift die Konturen der Schablone nachzeichnen, dabei auch die Einkerbungen für das Vlies markieren und mit Stecknadeln fixieren (Bild 1). Zwischen den einzelnen Fünfecken ca. 1,2 cm Platz lassen für die Nahtzugabe (je Seite mind. 0,6 cm)
Das aufgezeichnete Fünfeck komplett entlang der Linie nähen, Anfang und Ende verriegeln.

Aus der beiliegenden Bügelschablone ein Fünfeck (aus Vlies H 630 von Freudenberg) zuschneiden und auf die Markierung des Stoffes legen. Die Ecken auf die Markierung des Stoffes ausrichten.

Mit Hilfe eines Tuches mit Dampf bügeln, so daß das Vlies fest mit dem Stoff verbunden ist.

(Für den kleinen 5eck-Stern (Kantenlänge 2,5 cm) entfällt dieser Schritt, es wird kein Vlies verwendet!)

Bild_1.jpg
 

(Bild 2) Vlies aufbügeln und Schlitz zum Wenden entlang der Kante einschneiden

An den innen liegenden Stoff entlang des Vliesrandes einen kurzen Schlitz anbringen, dabei nur die oberste Lage durchtrennen! (Bild 2)

Das Fünfeck durch diese Öffnung wenden, von innen gut ausstreichen und nochmals bügeln.

Bild_3.jpg
 

(Bild 3) Sterne gewendet und aneinander genäht

Die Zuschneideschablone auflegen und die Einkerbungen auf den inneren Stoff markieren.

Die Bügelschablone genau mit den Ecken auf die Markierungen auflegen, Stoff über die Bügelschablone einschlagen, mit Dampf bügeln und mit Stecknadeln fixieren (Bild 3).

Die einzelnen Sterne jetzt aneinander nähen, quilten und evtl. mit Perlen verzieren.

Dies kann von Hand oder mit der Maschine gemacht werden.

Werden die Sterne zuerst gequiltet, können sie anschließend mit einem Blindstich von Hand oder mit einem Zierstich mit der Maschine zusammengenäht werden.

Eine weitere Möglichkeit die Sterne mit der Maschine zusammenzunähen geht folgendermaßen:

Von zwei 5eck-Sternen je eine eingeschlagene Ecke öffnen und Rückseite an Rückseite aufeinander legen und entlang der Knickstelle zusammennähen (Bild 3: rote Naht). Mit den weiteren Ecken genauso verfahren. Sind alle zusammengenäht wird erst dann gequiltet und evtl. mit Perlen verziert.